Fitness-Check

beim Deutschen Turnerfest 2009 in Frankfurt, Messehalle 5.0 vom 31.Mai bis 5.Juni 09 am Aussteller-Stand B20 der „DORN – Methode: Freie Vereinigung der DORN-Anwender“

Unsere Erfahrungen:

Der menschliche Körper braucht in der Bewegung und in der Ruhe, beim Laufen, Stehen, Sitzen, Liegen.......ständig ein ausgeglichenes Becken (zwei Beckenschaufeln und das Kreuzbein).
Das ist eine Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden bis ins höchste Alter und für hohe körperliche Leistungen und für Schmerzlosigkeit.
Ein Beckenschiefstand führt zu unsymmetrischen Belastungen der Beine/Beingelenke und Verschiebungen/Verkrümmungen der Wirbelsäule, die auf dem Becken ruht.
Ob ein Becken ausgeglichen oder schief ist, sehen wir daran, wenn wir die zwei Beine in ihrer Länge vergleichen. Anatomische Beinlängendifferenzen sind sehr selten und können wir ausschließen.
Die „funktionellen Beinlängenunterschiede“ sind sehr häufig. Nach unseren Erfahrungen haben dies ca. 80% aller Menschen.
Die Ursachen für solche Beinlängen-Unterschiede sind die ständigen körperlichen Fehlhaltungen wie: Sitzen, Sitzen mit überschlagenen Bein, Sitzen im Auto, Sport mit ruckartigen Bewegungen, einseitige Belastungen usw.
Dieses „Verrutschen“ der Gelenke spürt man nicht sofort, die Probleme stellen sich erst nach einiger Zeit ein.

Unser Test:

Den Beinlängen-Test machen wir im Liegen der Testperson (auf dem Tisch oder der Massageliege)auf dem Rücken. Die Person lässt alles an (Kleider und Schuhe). Der Tester steht am Fußende der Person, nimmt die Schuhe mit den Füßen drin, in die Hände und hebt die Beine so hoch es geht (meist ca. 80 Grad zur Tischfläche). Dann ragen die Schuhe nach oben und an der Lage der Schuhsohlen kann man die Beinlängendifferenz sehr gut ablesen (meist 1-3 cm, die Testperson kann es selbst sehen).
Am „längeren Bein“ wird der Testperson ein Griff zur Korrektur der Beinlänge gezeigt, den die Person ausführen soll. Dann kommt die zweite Beinlängenkontrolle. Häufig ist dann das andere Bein länger. Auch hier die Korrektur. Eine abschließende Kontrolle zeigt den Beinlängen-Gleichstand. Fast jeder, der dann aufsteht, spürt eine positive Veränderung. Die Korrektur wird dann noch im Stehen der Testperson gezeigt.
Dieser Test mit Erklärung dauert ca. 10 Minuten. Das Maß der Beinverlängerung rechts oder links kann dann in den Check-Auswerte-Zettel eingetragen werden.
Ein Infoblatt, wie die Übungen täglich zu wiederholen sind, wird mitgegeben.

 

Weitere Information:

Helmuth Koch, Heilpraktiker
Webergasse 13
D-88131 Lindau
Tel. 08382-23319
Fax. 08382-946239
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dornmethode.com
www.dornfinder.org